Über uns

ÜBER UNS – WALDFRIEDEN WOHNGEMEINSCHAFTEN  IN HALVER

Das „Haus Waldfrieden“ hat eine lange Geschichte. Anfang des neuen Jahrtausends hat sich die Einrichtung in der sauerländischen Kleinstadt Halver mit der Übernahme durch Geschäftsführer Bernd Lauermann  grundsätzlich verändert – die strukturellen Grundsätze, das Konzept und die Gebäudestruktur wurden konsequent an die Bedürfnisse demenziell erkrankter Menschen angepasst.

So entstand in einmaliger Lage, inmitten eines großen und weitläufigen Geländes, das „Haus Waldfrieden“ gewissermaßen neu. Statt einer klassischen stationären Einrichtung, verteilen sich nun neun Wohngemeinschaften mit ihren ganz besonderen Merkmalen auf dem 12.500 qm großen Gelände „am Hälversprung“.  In den Wohngemeinschaften geschieht Betreuung und professionelle Pflege durch die engagierten Mitarbeitenden.

Das gelebte Qualitätsmanagement hilft dabei, ständig nach Möglichkeiten der Verbesserung der alltäglichen Arbeit zu suchen, und diese zum Wohl der Menschen, die in den neun Waldfrieden-Wohngemeinschaften leben, auch umzusetzen.

Die Geschäftsführung und Leitung des Haus Waldfrieden ergreift konsequent Partei für ältere und demenziell veränderte Menschen, sucht ständig neue und innovative Wege im Bereich der Altenhilfe und ist bemüht, Menschen ein selbstbestimmtes und aktives Leben zu ermöglichen – nicht zuletzt deswegen wurde der gemeinnützige Verein „Demenz-Kompetenz-Zentrum Waldfrieden e.V.“ gegründet.